13. Tagung für Informatik und Recht

Eine Vision für eJustice in der Schweiz

Mittwoch, 2. November 2016, Rathaus, Bern

eJustice – verstanden als vollständig elektroni­sche Abwicklung sämtlicher Abläufe in justiziel­len Verfahren – basiert auf einem Zusammen­spiel der verschiedenen beteiligten Akteurinnen und Akteure (Gerichte und Verwaltungsbehör­den, Parteien und Parteivertretungen, Ermitt­lungs- und Vollzugsbehörden etc.). Die effiziente elektronische Abwicklung justizieller Verfahren setzt voraus, dass die Beteiligten intern elektro­nische Prozesse einsetzen, und dass der Infor­mationsaustausch in standardisierter oder harmonisierter Form stattfindet, so dass Medien­brüche vermieden werden können.

Die diesjährige Tagung für Informatik und Recht hat zum Ziel, einen Beitrag zur Formulierung und Umsetzung einer „Vision eJustice“ in der Schweiz zu leisten. Zum einen soll der Status Quo der Umsetzung von eJustice erfasst, zum anderen die Bedeutung für die einzelnen Akteure skizziert werden. Schliesslich sollen Beispiele konkreter Umsetzungen aus dem benachbarten Ausland zur Einordnung der Thematik beitragen.

Praesentiert-deDie Tagung richtet sich gleichermassen an Ver­treterinnen und Vertreter von Justiz sowie Be­hörden, und auch an sämtliche Beteiligten an Justizverfahren, wie Rechtsanwältinnen oder Notare, sowie die Dienstleistungserbringer von entsprechenden Produkten und Lösungen.

Referate und Diskussion werden simultan übersetzt (deutsch und französisch).

Die Referate respektive zugehörige Beiträge erscheinen nach der Tagung auch in einer Ausgabe des Jusletter IT.

Detailliertes Tagungsprogramm


Co-Organisator und Tagungspartner

  • ejustice
    Verein eJustice
  • EJPD
    Bundesamt für Justiz
  • kkjpd_logo
    KKJPD
  • logo_bfh
    Berner Fachhochschule
  • die_post
    Die Post
  • Swisslex_Logo
    Swisslex
  • weblaw
    Weblaw